Nochmals ein Hinweis zum Wechselprozess

03.05.2012 21:45

Wechselprozess

Hinweise zur verkürzten Wechselfrist

Nochmals zur Klarstellung….

Die Thematik Wechselfrist hängt letztendlich immer von den aktuellen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen bei dem bisherigen Versorger ab.
Die Drei-Wochen-Frist bedeutet, dass in dieser Zeit der Wechsel hinsichtlich Klärung abgeschlossen sein muss; sie bedeutet nicht zwingend den Übergang zur Belieferung durch den neuen Lieferanten.

Wenn sich der Kunde in der Grundversorgung befindet, gilt die Kündigungsfrist der StromGVV (§20, Satz 1: Der Grundversorgungsvertrag kann mit einer Frist von einem Monat auf das Ende eines Kalendermonats gekündigt werden). Die StromGVV wird diesbezüglich allerdings zurzeit dahingehend angepasst, dass zukünftig die Frist nur noch zwei Wochen betragen soll. Ab wann diese Änderung in Kraft tritt, ist allerdings aktuell noch nicht klar.

Die Fristen hinsichtlich Bearbeitung (VP und ECN Energy), Kündigung und Anmeldung im Wechselprozess werden je Lieferant unterschiedlich sein – aber insgesamt müssen Sie mindestens 15 Werktage kalkulieren:
 

  • mindestens 2 Werktage Bearbeitungszeit
  • 3 Werktage hat der alte Lieferant Zeit, die Kündigung zu bearbeiten
  • 10 Werktage vor Lieferbeginn muss die Netzanmeldung erfolgen

Von daher ist es umso wichtiger, die Anträge immer schnellstmöglich an unser Backoffice zu übermitteln und den Kunden auf die schriftliche Bestätigung des Lieferbeginns durch den neuen Lieferanten hinzuweisen.

Die genauen Fristen werden wir noch mitteilen. Im wesentliche wird alles für Sie und Ihren Kunden geregelt. Wichtig ist, dass Sie Ihrem Backoffice die Kundenauftragsformulare übersenden. Bitte nicht mehr sammeln !

Fröliche Energiegrüße Ihr

ECN Energy Produktteam.